FAQ - häufig gestellte Fragen

Wissenswertes über Meerschweinchen

Achtung:
Dieser Text erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, vermissen Sie etwas oder haben Sie einen Fehler entdeckt? Dann schreiben Sie mir bitte eine Mail.
Fehler und Irrtümer sind nicht ausgeschlossen und ich hafte nicht für eine Aussage oder daraus resultierenden Schäden!


Wurden hier bestimmte Fragen nicht beantwortet?
Oder suchen Sie einfach noch eine 2. Meinung? Dann kann ich nur die FAQ der DMSL (Deutsche Meerschweinchen Liste) empfehlen.

Dort findet man die meistgestellten Fragen in der DMSL mit allem Wissenswerten über Krankheiten, Verhalten und Haltung. Zusätzlich erhält man dort Rassetipps und Tipps zur Homöopathie.


Hier geht's zur DMSL-FAQ:

Hier geht's zur DMSL-FAQ

Zurück zum Seitenanfang

weiter zu Fruehkastration...


Meerschweinchen findet man bei www.meerschwein.de Update: 08.02.2009 Copyright AH

















































Die Wohnung des Meerschweinchens

Wo soll der Käfig stehen?

Um den idealen Käfigstandort und den Käfig selbst zu finden sollten Sie einige Dinge bedenken.

Ein Käfig soll den Tieren Sicherheit, Geborgenheit, Rückzugsmöglichkeiten und Bewegungsfreiheit geben und ihren Kletter- und Spieltrieb unterstützen.

Um den idealen Standplatz für den Meerschweinchenkäfig herrscht:

  • Stabile Raumtemperatur von 18 bis 23 ° C
  • Keine trockene Heizungsluft
  • Kein Zigarettenrauch
  • Keine Zugluft
  • Ruhe und Behaglichkeit um auch schön und kuschelig schlafen zu können

Zurück nach oben

Welchen Käfig soll ich für mein Meerschweinchen anschaffen?

Wie sie bereits wissen, sind Meerschweinchen sehr bewegungsfreudige Tierchen, die sich natürlich auch im Käfig bewegen möchten, und auch gerne einmal groß sein wollen und dadurch ziemlich gerne Ausguck halten.

Natürlich darf der Käfig auch nicht zu niedrig sein. Das sich die Meerschweinchen wenigstens zur vollen Größe aufrichten können, um zu imponieren, ist wohl das mindeste. Kleinere Tierheime als 80 x 40 x 50 cm sind für ein Tier eine Qual.

Die Gitteraufsätze eines Zoohandlungskäfigs kann man dann auch in den Garten oder auf den Balkon stellen und so den Schweinchen Frischluft ermöglichen.

Der Ein- und Ausstieg des Käfigs sollte natürlich nicht gerade oben sein, sonst muss man die Schweinchen zum Auslauf immer hinaus und hinein heben. Noch dazu kommt, das die Nager, die Hand von oben natürlich als Bedrohung ansehen und das ist bei neu eingezogenen und noch schüchternen Meerschweinchen natürlich auch nicht sehr beziehungsfördernd.

Völlig ungeeignet sind Aquarien oder Terrarien. In diesen kann die Luft nicht zirkulieren und es sammeln sich sehr schädliche Ausdünstungen.

Nützlicher Link im Forum: Eigenbauten

Zurück nach oben

Welches Zubehör benötige ich noch?

Heuraufe
Das Optimum wäre eine abdeckbare und möglichst eng verdrahtete Heuraufe. Die Raufen werden am besten ziemlich hoch angebracht, so das sie gut für die Schweinchen erreichbar sind, die Heuraufen sollten natürlich nicht als Schlafplatz dienen.

Gefäße
Für das Futter würde ich einen möglichst schweren und nagesicheren Keramiknapf empfehlen. Er sollte so groß sein, das 2 hungrige Mäuler Platz zum Fressen haben, allerdings sollte es so klein sein, das die Meerschweinchen es sich darin nicht gemütlich machen können und die Schüssel sollte auch nicht als Toilette missbraucht werden. Ein Metallfutterspender ist auch geeignet.

Die Nippeltränke die jedes Meerschweinchen braucht, sollte mindestens 250 ml fassen. Offene Wassernäpfe werden schnell umgeworfen oder mit Einstreu bedeckt. Am besten hängt die Nippeltränke in Nasenhöhe neben der Raufe. Ganz schlimm wäre es wenn sie die Tränke über den Futterbehälter hängen, denn sie tropft dann das ganze Futter voll.

Schlafhaus
Natürlich sollte jedes Schweinchen sein eigenes Schlafhäuschen haben. Gut ist ein Haus aus unbehandeltem Holz oder Kunststoff, ohne Boden, mit einem geraden Dach, das somit als Ausguck verwendet werden kann. Die Öffnungen sollten groß genug sein, damit die Meerschweinchen nicht aus Versehen stecken bleiben!!!

Rampen
Sie sind ideal um damit den Tieren einen bequemeren Freilauf zu ermöglichen. Man stellt dazu den Käfig auf den Boden, macht die Türe auf und stellt die Rampe hin (die natürlich möglichst flach liegen sollte). So können die Tiere rauf und runtermarschieren wann immer sie wollen.

Zurück nach oben


weiter zu Fruehkastration...

Meerschweinchen findet man bei www.meerschwein.de Update: 08.02.2009 Copyright AH