Abmahnung Urheberrechtsverletzung

Was ist passiert?
Ende Januar 2006 habe ich eine Abmahnung wegen einer Urheberrechtsverletzung in meinem Forum erhalten. Neben der Zahlung von knapp EUR 400,- (Schadenersatz + Anwaltsgebühren), sollte ich eine Unterlassungserklärung unterschreiben. Frist: 10 Tage!

Was war der Auslöser?
Mitte Januar 2006 wurde ein Mitglied meines Forums 40 Jahre alt und wir haben wie üblich mit einem Beitrag im geschlossenen Bereich zum Geburtstag gratuliert. Zusätzlich zu meinem Gratulationstext habe ich eine Zeichnung mit einer „40“ im Beitrag verlinkt. Die Grafik habe ich bei Google über die Bildersuche gefunden und verlinkt, obwohl es ein Copyright hatte (mir ist es allerdings nicht aufgefallen).

Warum eine Abmahnung?
Das Bild zu verlinken ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht! Das hätte ich nicht machen dürfen, ich habe leider nicht darüber nachgedacht. Aber eine E-Mail hätte gereicht und ich hätte das Foto sofort entfernt.

Wie konnte man das Bild in einem internen Forum-Bereich überhaupt finden?
Jeder, der eine eigene Domain bei einem Provider bezahlt, erhält auch eine Statistik über Zugriffe, etc. Dort ist u.a. ersichtlich, wie viele Leute wann und von wo auf welchen Content zugegriffen haben.

Warum habe ich die Unterlassungs- und Verpflichtungserklärung nicht einfach unterschrieben sondern bin zu einem Anwalt gegangen?
Ich sollte unterschreiben dass ich sicherstelle, dass keine Bilder dieser Zeichnerin mehr in meinem Forum veröffentlicht werden. Weder von mir, noch in meinem Auftrag oder von anderen Personen! Im Falle der Zuwiderhandlung wäre eine Vertragsstrafe von EUR 10.000,- fällig!

Wie soll ich das für alle Forenmitglieder, ausser für mich selber, gewährleisten? Gar nicht! Dann hätte ich mein Forum schließen müssen und dazu war und bin ich nicht bereit!

Wo habe ich meinen Anwalt gefunden und wie hat er mich unterstützt?
Natürlich habe ich zuerst meine Suchmaschine befragt und bin schnell auf ähnliche Fälle gestoßen. Dort fand ich einen Anwalt mit einer Kanzlei in meiner Umgebung, der mich bei der Abänderung der Unterlassungserklärung und einer Reduzierung des Schadenersatzes unterstützt hat.

Was hat mich der ganze Spaß jetzt gekostet?
Gute EUR 500,- für eine Zeichnung die 8 Tage in einem nichtöffentlichen Forum von ca. 30 Personen angesehen wurde!

Warum schreibe ich diesen Beitrag?
Ich kann verstehen, dass jemand nicht möchte, das Beiträge, Grafiken oder ähnliches von fremden Personen veröffentlicht werden. Allerdings sollte man nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen! Eine E-Mail an die betreffende Person wird in der Regel ausreichen und das Problem ist vom Tisch. Falls nicht, kann man immer noch über so gravierende Schritte nachdenken! Über die Folgen, die solche und ähnliche Abmahnungen haben, machen sich diese Personen anscheinend keine Gedanken!

Ich bin nicht alleine mit diesem Problem und möchte andere Foren- und Websitebetreiber darauf aufmerksam machen. Aus diesem Grunde veröffentliche ich diesen Bericht und verweise auf diese Aktion:
Aktion für ein freies Internet

Erst wenn das letzte Board geschlossen,
der letzte Blogger verklagt
und die letzte Webpage gelöscht ist,
werdet ihr euch fragen:
Wo ist denn eine unserer größten Errungenschaften - unser Internet - geblieben?



Solidarität
Natürlich habe ich diesen Vorfall auch in meinem Forum geschildert und dort eine Solidarität erlebt, die mich wirklich umgehauen hat!
Nicht nur durch moralische Unterstützung und hilfreiche Links, sondern auch durch eine tolle Spendenaktion! Bei dieser Spendenaktion kam bisher eine Summe von EUR 240,- zusammen und ich bin wirklich sprachlos!

Ein riesiges Dankeschön an alle, die mich so toll unterstützt haben!!!


weiter zu Kontakt und Banner...


Meerschweinchen findet man bei www.meerschwein.de Update: 19.05.2008 Copyright AH